Wunschbriefkasten für Kinder und Eltern

16.04.2019
1 Bild(er) verfügbar

Die UN-Kinderrechtskonvention enthält eigenständige Grundrechte der Kinder und signalisiert so, dass nicht nur Erwachsenen, sondern auch Kindern mit Respekt zu begegnen ist. Für das tägliche Leben heißt dies, dass alle Kinder in ihren Belangen, mit ihren Interessen und Bedürfnissen wahrgenommen werden sollen. Kinder brauchen ein gesellschaftliches Klima, in dem sie willkommen sind und sich anerkannt fühlen können.

 

Im Kindergarten St. Johannes, Hollage, beschäftigen sich Kinder und Erwachsene mit diesem Thema. Es gibt einen „Wunschbriefkasten“. Er wurde in den vergangenen Wochen gemeinsam mit den Kindern gestaltet und gut sichtbar in der Eingangshalle aufgehängt. Außerdem gibt es kindgerechte Formulare, auf denen Kinder ihre Beschwerden und Wünsche malen können. Die Formulare können auch gemeinsam mit den Eltern ausgefüllt werden. Der Briefkasten wird jeden Tag geleert, und die Anregungen, Wünsche oder Beschwerden werden entsprechend bearbeitet. Wichtig ist dem Kindergarten hierbei die Beteiligung des jeweiligen Kindes. Nichts geschieht ohne Absprache mit dem Kind. Auch Eltern können den Briefkasten für ihre Wünsche oder Beschwerden nutzen.

 

Mit dem Wunschbriefkasten macht der Kindergarten sich weiter auf den Weg, die Kinder über ihre Rechte aufzuklären, sie zu hören und sie mit ihren Anliegen ernst zu nehmen. Die Kinder lernen, dass sie selbst etwas bewirken können und dass ihr Anliegen gehört wird.

Interessantes