Wie funktioniert`s

Der Ablauf beim Basar

Wenn man sich als Verkäufer angemeldet hat, bekommt man eine eigene Verkäufernummer zugewiesen. Mit dieser Nummer kann man die eigene Ware auszeichnen. Danach sortiert man sie in großen Kartons vor und gibt sie am Tag vor dem Basar beim Orga-Team am Veranstaltungsort ab. Somit braucht man keinen eigenen Tisch Vorort, sondern fleißige Helfer sortieren die gesamte Ware und bauen sie wie im Kaufhaus auf.

Während der Verkaufszeit können dann die Käufer durch die Reihen gehen, sich Dinge aussuchen und gehen danach mit den gefunden Artikeln zur Kasse. An der Kasse werden die Verkäufernummern notiert, so dass jedem hinterher das Geld für seine verkauften Artikel zugeordnet werden kann.

Wenn die Basar-Verkaufszeit beendet ist, werden alle nicht verkauften Artikel zurück in die Kartons sortiert und können von den Verkäufern zu genannter Zeit wieder abgeholt werden. Beim Abholen der Kisten erhält jeder Verkäufer seinen Gewinn für die verkauften Sachen.

     

Interessantes