Brückenjahr

Das Jahr vor der Einschulung als intensiv gelebte Verbindung zwischen Kindergarten und Grundschule.
Im Rahmen des Brückenjahres besuchen die Vorschulkinder einmal in der Woche für eine Unterrichtsstunde die Erich-Kästner-Schule. Hier lernen sie in Begleitung einer Erzieherin und eines Lehrers die Schule kennen, um den Übergang von der KiTa zur Schule zu erleichtern.

Inhalte der Unterrichtseinheiten sind u.a. erste hinführende Elemente aus dem Deutschunterricht, sowie mathematische und sachkundliche Themen. Ein fester Bestandteil des Brückenjahres sind die jährlichen Waldspiele. Hier bewältigen die Vorschulkinder gemeinsam mit ihren zukünftigen Paten (Schüler der jetzige dritten Klasse) in der Grundschule, einen Parcours im Wald und lösen gemeinsam Aufgaben, die im Vorfeld im Brückenjahr behandelt wurden.

Interessantes